Gut geplant ist halb gewonnen

Planung, die Hauptdisziplin des Controllings, unterstützt als Wegweiser vorausschauendes Handeln. Dies ist bei Existenzgründungen sowohl bei etablierten Unternehmen unverzichtbar.

Betriebswirtschaftliche Planung geschieht immer im Spannungsfeld fester Zielvorstellungen und deren Realisierbarkeit. Bei Unsicherheit und Dynamik empfiehlt sich daher der Einsatz flexibler Planungsverfahren. Die Ausrichtung des Plans wird regelmäßig hinterfragt und wenn nötig an neue Erkenntnisse angepasst.

Neben der klassischen Budgetierung kommen somit folgende Planungstechniken in Betracht:

  • Szenariorechnung durch Simulation diverser Planeinstellungen (z.B. optimistische bzw. pessimistische Sicht)
  • Prognoserechnung als rollierender Forecast durch Fortschreibung und Hochrechnung
  • Im Sinne eines Regelkreises folgt der Planung die Kontrolle der Zielerreichung.

    Copyright Konstantin Claussen Wirtschaft aktuell Kontakt|Impressum